Vergangenes

Diese Seite befindet sich derzeit noch in Bearbeitung.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wie alles begann.....           

"Siegburger-Clowns e.V."

Verein zur Förderung des rheinischen Karnevals

Die "Siegburger Clowns" haben sich im Frühjahr 1994 gegründet, um unter Anleitung einiger Karnevalserprobter Gründungsmitglieder, die sich auch zum Teil schon aktiv um den Siegburger Karneval verdient gemacht haben, eine neue Herausforderung anzunehmen. Der Verein wird schon in der Session `94/95 mit einem prachtvollen Wagen und einheitlichen Kostümen am Siegburger Karnevalszug teilnehmen.

Die Gründungsmitglieder:

Andreas Haber, Wolfgang Hauner, Karin und Bernd Limbach, Gabi und Adolf Marx, Liesel und Willi Rosauer, Marie-Luise und Charly Wiegand und Michael Blunck

 

Nachfolgend einige Presseberichte.....

 

Neuer Karnevalsverein will vor allem kleinen Bürgern eine Freude machen

Der im September 1994 gegründete Karnevalsverein die "Siegburger-Clowns" wird am Rosenmontagszug teilnehmen. Die Truppe zählt 40 Mitglieder und ist aus einer Fußball-Thekenmannschaft entstanden. Das Motiv des Vereinswagens ist streng geheim. Auf dem Vehikel, an dem zwei Monate gearbeitet wurde, dürfen neben der Siegburger Band "Witt-Weiden-Combo" nur die 20 Frauen und Kinder des Vereins mitfahren. Die Männer werden das Gefährt zu Fuß begleiten. Viel Mühe hat nicht nur der Wagen gemacht. Auch ihre Kostüme haben die Mitglieder selbst entworfen und genäht. Für beides sind laut Bernd Limbach , des 1. Vorsitzenden der "Clowns", vor allem die Vorstandsmitglieder Andreas Haber, Willi Rosauer, Charly Wiegand, und Wolfgang Hauner verantwortlich. "Ohne unsere Lady's wäre alles gar nicht machbar gewesen.", richtet Bernd Limbach ein Dankeschön an die weiblichen Mitglieder. Bei der Entscheidung, als Clown aufzutreten, Wurde vor allem an die Kinder der Vereinsmitglieder gedacht. "Die Pänz haben am meisten davon, wenn sie mitgehen können im Zoch", erklärte der Vorsitzende. Dass der Verein sich den verschrieben hat, eird in der 1. Strophe des Vereinslieds deutlich: (siehe weiter unten)

Quelle: Rundschau Rhein-Sieg-Kreis vom 24.02.1995

Rosenmontag 1995

...Kamelle, Kamelle gab es nicht nur von den "Siegburger-Clowns", wie sich der neue Karnevalsverein nennt, im Überfluss. Die buntkostümierte Gruppe mit Männern, Frauen  und Kindern feierte beim Rosenmontagszug in der Kreisstadt ein erfolgreiches Debüt mit einem liebevoll gestalteten Storchennest auf dem Wagen. 

...Allenfalls das überdimensionale Storchennest der Siegburger-Clowns" konnte das "Mobildorf" übertrumpfen: Mit einem Pappstorch, unter dessen Schwingen, die "Witt-Weiden-Combo" Live-Musik machte, inszenierten die Clowns, die aus den Stammtischbrüdern der abgerissen "Vollmars Eck" hervorgegangen sind, die Geburt ihres neuen Vereins.....

Quelle: Rundschau Rhein-Sieg-Kreis vom 28.02.1995

...Die Siegburger-Clowns" sind die jüngste Karnevalstruppe der Stadt. Sie nahmen erstmals am Rosenmontagszug teil und landeten einen jecken Volltreffer. Gezogen von einem imposanten Truck, rollte ein riesiges Storchennest heran. Ein Pappmache'-Storch hielt einen (limitierten) Nachwuchsclown im Schnabel. Der junge private Verein macht die eigene Geburt zum Thema - und war schon bei der Aufstellung der Wagen- und Fußgruppenkolonne mächtig in Stimmung. Eine Liveband im rollenden Nest spielte und sang den selbstkreierten Song über den Clownverein: "Kamelle un decke Bälle". Und die Clowns blieben den ganzen Zugweg über mächtig in Fahrt.

Quelle: Rhein-Sieg-Anzeiger vom 28.02.1995

  "Clowns" verging das Lachen nicht

Aller Anfang ist schwer. Das musste am Wochenende auch der neue Karnevalsverein "Siegburger-Clowns" bei seinem ersten Straßenfest auf dem Parkplatz an der Alleestrasse feststellen, Hüpfburg und Schiffsschaukel, Kuchenbuffet und Bierpilz waren aufgebaut - doch nur recht wenige Besucher schauten vorbei, Dabei wurden die Spielattraktionen für die Kinder sogar vollständig aus der Vereinskasse finanziert und deshalb umsonst angeboten. Trotz der geringen Resonanz aber ließen sich die engagierten Vereinsmitglieder (v.l.n.r....) nicht die gute Laune verderben. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr schon besser. Denn die "Siegburger-Clowns", im September 1994 gegründet und inzwischen bereits auf 50 Mitglieder angewachsen, wollen künftig jedes Jahr zum Pfingstwochenende ein großes Straßenfest vorbereiten.

Quelle: Rundschau Rhein-Sieg-Kreis vom 10.06.1995

 

Selbstverständlich durfte auch eine Abordnung der Clowns auf dem "Kostümfest der Fidelen Deichhäuserinnen" nicht fehlen. Gut gelaunt empfingen wir den Prinz mit Gefolge, 

Frankfurter-Hof 1996

...Nicht als gute Laune demonstrierten die "Siegburger-Clowns", die ein Kettenkarrussell auf ihrem Wagen in Schwung brachten, eine rollende Kneipe dabei hatten und zudem ein Spezialfahrrad mit Trommel, Dreiklanghorn und großem Schirm.

Quelle: Kölner-Stadt-Anzeiger vom 20.02.1996

... den Supertrucker  mit richtigem Kinderkarrussell von den "Siegburger-Clowns"...

Ein richtiges Kinderkarrussell bauten die "Siegburger-Clowns", die alle Jahre wieder mit tollen Einfällen überraschen, auf ihrem Prunkwagen im Zoch auf.

Quelle: Rundschau Rhein-Sieg-Kreis vom 20.02.1996

Ex-Hobbyfußballer bewiesen Humor

Viel Spaß mit den Clowns

Trotz des Pfingstregens ließen sich die "Siegburger-Clowns" den Spaß an der Freud nicht verderben und feierten mit vielen kleinen und großen Gästen ihr fröhliches Pfingstfest auf dem Parkplatz an der Alleestraße. Die "Siegburger-Clowns" waren früher die Thekenmannschaft im Vollmar's Eck. Als das Gebäude an der Wilhelmstraße abgerissen wurde, waren sie "heimatlos" und wechselten ins Alleestübchen, in der Stadtmitte. 1994 wurde aus der Thekenmannschaft eine Karnevalsgesellschaft, die bei den Rosenmontags-Umzügen und bei anderen Aktivitäten durch ihre knallroten Perücken und die lustigbunten Kostüme auffällt.

Zum 2. Mal luden die Clowns diesmal zum zweitägigen Festival ein. Auf dem Gelände in der Alleestraße war jede Menge los. Die Bürger aus der Umgebung kamen ebens0 wie die >Kollegen von den anderen KG's. Ob "Blau-Weiß", "Rot-Weiß" oder "Schwarz-Weiß", alle Abordnungen wurden freudig begrüßt.

Klar, dass die Clowns auch wieder ihr Herz für Kinder bewiesen. Ein kleines Kettenkarrussell, eine Schiffsschaukel und vielerlei Spiele waren angesagt. Daneben sorgten sie selbstverständlich auch besten für das leibliche Wohl ihrer Gäste. Besonderer Clou der Veranstaltung: Die große Tombola, bei der , als Hauptpreis, ein Rundflug über's Siebengebirge zu gewinnen war. Für die musikalische Ausgestaltung der Festtage sorgte das Tambourcorps Kaldauen und die "Witt-Weiden-Combo". Den Erlös aus dem Fest werden die "Siegburger-Clowns" für die Finanzierung ihrer Karnevals-Aktivitäten verwenden

1997

Wieder einmal ließen wir uns es nicht nehmen, den Kostümball der "Fidelen Deichhäuserinnen" zu besuchen. Wie immer war die Stimmung gut und es wurde bis in den Morgen getanzt. Rosenmontag 1998

...Das der ICE bei Sieghochwasser durchaus auch als Wasserschlange daherkommen kann, demonstrierte eine Clowngruppe und spielte damit auf eine Überschwemmung des Schnellzugtunnels an.

Quelle: Siegburger-Zeitung 1999

 

Pfingstfest

Die "Siegburger-Clowns" veranstalten am Samstag den 22. Mai von 12-22 Uhr und Sonntag den 23. Mai von 10-22 Uhr auf dem Schulhof des Gymnasiums Alleestraße in Siegburg ihr 5. Pfingstfest mit viel Kinderbelustigung wie Riesenrad, Schiffsschaukel und Face-Painting. Live-Musik, große Tombola mit wertvollen Preisen. Für das leibliche Wohl ist hinreichend gesorgt.

 

Quelle: Extra-Blatt

 

...Na ja, einstweilen heißt es noch: "Manege frei für die Bimbes-Partei", wie die "Siegburger-Clowns" in ihrem rollenden Politzirkus die CDU nennen...

Quelle: Rundschau Rhein-Sieg-Kreis vom 07.03.2000 

  Pfingstfest 2000  

Rosenmontag 2001

  Unter dem Motto:

 

"Alles unter einer Kappe, und der Rest der hält die Klappe"

waren die Clowns auch im Jahr 2001 wieder aktiv am Rosenmontagszug beteiligt.

 

Pfingstfest 2001

mit den ......, Blues-Band Händi-Man,  der Bauchtänzerin ....., die es verstand das Publikum mit in Ihren Darbietungen einzubinden und den Südseesternen ?, ging es auch im Jahr 2002 auf unserem 7. Pfingstfest wieder heiß her.

   

...Jedenfalls wies wie das Narrenspalier auch der Zoch einige Lücken auf. Wo waren beispielsweise die "Siegburger-Clowns", die ansonsten alle Jahre wieder mit dem größten und aufwendigsten Motivwagen Aufsehen erregten ? Unters Fußvolk hatten sich die Jecken vom "Alleestübchen" diesmal gemischt, weil ihr Karnevalswagen endgültig ausgedient hatte, und der neue noch in Arbeit ist, wie sie erläuterten.

2001

 

 

Veedelszoch om Brückberg 2002                             

wie alle Jahre haben wir auch dieses Jahr wieder aktiv am Straßenkarneval teilgenommen. An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an alle Jecke, die bei jedem Wetter den Straßenrand säumen.

             Tanz in den Mai                             

Ein Highlight dieses Jahr war auch dieses Fest. Dieses Jahr zum ersten Mal organisiert, und schon einvoller Erfolg. Nach einigen Wettbewerben wurde zum Schluss das Maipaar gekürt.

Ralf und Doreen waren sichtlich begeistert.

Pfingstfest 2002     mit Entertainer Siggi Klein im Hauptprogramm

                                      http://www.siggi-klein.com

dieses Jahr haben es sich unsere "Lady's" nicht nehmen lassen, eine eigene Showtanzgruppe ins Leben zu rufen. Nach "monatelangem" Training konnte sich die Darbietung echt sehen lassen.

                           

und der Gruppe KoKaRaMa

August 2002   Fahrradtour zur Siegfähre

                  Nach den Sommerferien fand wie jedes Jahr unsere Fahrradtour statt. Vom Alleestübchen aus ging es über Siegburg-Zange auf den Radweg an der Sieg. Auf der Mülldorfer Seite fuhren wir dann bis an die Siegfähre. Der Fährmann hatte seine liebe Not, uns alle mit Fahrrädern in sein Boot zu bekommen.

Nach einer Stärkung ging es dann auf der anderen Seite zurück bis zum Alleestüchen, wo unser 1. Vorsitzender uns schon mit frischem Grillgut und Bier erwartete. Dort fand dann alles in den "frühen" Abendstunden seinen Ausklang.

 

                                    September 2002  Tour nach Winningen zum "Feuerzauber an der Mosel"
                   Mit nahezu voll besetzten Bus fuhren wir wie jedes Jahr auf Herbsttour. Diesmal wieder nach Winningen zum "Feuerzauber an der Mosel". Leider kam es nicht zum Feuerzauber, da dieser Zum Abschluss des Weinfestes am Sonntag stattfindet. Auf vielfachen Wunsch hatten wir uns aber für Samstag entschieden.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei unserem Fahrer "Waldie" und seiner Frau "" bedanken, die uns wie gewohnt gut nach Winningen gebracht haben.

                                      

 

                                            Jahreshauptversammlung 2002 

"Die Clowns zeigen Flagge"

                                 

Pünktlich zum Sessionsbeginn wurde an Samstag den 26.10.2002 bei der Jahreshauptversammlung im Alleestübchen die brandneue Vereinsfahne vorgestellt.

 

 

                                        

 

Oktoberfest 2002   Zum ersten Mal fand in diesem Jahr das Oktoberfest im Alleestübchen statt. In zünftiger Kleidung wurde zu entsprechender Musik getanzt.

Unser Wirt Patrick hatte es sich außerdem nicht nehmen lassen, ein bayrisches Buffet zu zaubern. Bei Weißwurst und Sauerkraut wurde bis in die Nacht gefeiert.

                   Karnevalseröffnung des Siegburger Karnevalskomitee's   Traditionell eröffnet das Siegburger-Karnevalskomitee am Sonntag vor dem 11.11. die Session auf dem Siegburger Marktplatz.

Nach dem Aufmarsch der verschiedenen Gesellschaften und Darbietungen der Tanzcorps spielten zur Unterhaltung die "Les Bermudas".

Wir waren dieses Jahr erstmalig vom Komitee eingeteilt, die Bewirtung an einer der Bierbuden zu übernehmen. Dies wurde auch dann ein voller Erfolg.

       1. Fahrradrallye der Siegburger-Clowns   Am 21.09.03 fand zu 1. Mal unsere Fahrrad-Rallye statt. 37 Teilnehmer gingen an den Start und wurden in 7 Teams aufgeteilt. Mit einem Abstand von 15 min. starteten die Teams zum Barbarossa-Platz, wo die 1. Prüfung auf sie wartete. Hier wurden die Räder von der "Polizei" auf Ihre Verkehrsicherheit geprüft und bewertet. In der Nähe der Brückberg-Kaserne ging es in den Wald in Richtung Lohmar. Auf der Stecke zum 2. Kontrollpunkt mussten wieder allerlei Aufgaben gelöst werden. Dort angelangt galt es, in einer Geschicklichkeitsprüfung, Linsen über einen Parcours zu befördern. Weiter ging es Richtung Lohmar am Campingplatz vorbei zur Gaststätte "Zur Fähre", Auf einem Parkplatz in der Nähe mussten am 3. Kontrollpunkt je 5 Bier-, und Colasorten erkannt und zugeordnet werden. Weiter, an der Agger vorbei in Richtung Donrath und auf der anderen Flussseite zurück zur Kläranlage in Lohmar. Am 4. Kontrollpunkt erwarteten die Teams einige Scherzfragen und Fragen zum Allgemeinwissen. Quer durch Lohmar und wieder an der Fähre vorbei ging es dann nach Troisdorf in die Nähe des Agger - Stadion. Hier wartete die letzte Prüfung. Erneut wurde die Geschicklichkeit auf einem Fahrrad-Parcours geprüft. Außerdem galt es, einen Negerkuss mit dem Mund aus einer Schüssel mit Wasser zu entnehmen. Von hier aus ging es dann zurück ins "Alleestübchen", wo unser Präses schon alles zu unserem leiblichen Wohl vorbereitet hatte.

Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung. An dieser Stelle wollen wir es nicht versäumen, dem Organisator (Michael Neuner) und seinen Helfern für Ihren Einsatz zu danken.

9. Pfingstfest   Bei herrlichem Wetter konnten wir auch dieses Jahr wieder die zahlreichen Gäste zu unserem 9. Pfingstfest begrüßen. Zur Freude der Gäste bekamen wir den Gardetanz des Kindertanzcorps der Siegburger Husaren Schwarz-Weiß dargeboten.

Im Hintergrund sind die Mini's der Husaren zu sehen.

 

Auch die Junioren der Siegburger Husaren Schwarz-Weiß stellten uns Ihren Show-Tanz vor.

An dieser Stelle nocheinmal herzlichen Dank an die Verantwortlichen der Husaren, die diesen Auftritt ermöglicht haben.

 

Prinzenempfang im Alleestübchen   Auch dieses Jahr erschien wieder der Prinz nebst Gefolge und unter Begleitung der Siegburger Musketiere zum traditionellen Strüßje binge im Alleestübchen.  Nach einer Stärkung ging es dann weiter zum Veedelszoch nach Kaldauen Rosenmontag 2003 Impressionen

Veedelszoch om Brückberg 2003

wie alle Jahre haben wir auch dieses Jahr wieder aktiv am Straßenkarneval teilgenommen. An dieser Stelle mal ein großes Dankeschön an alle Jecke, die bei jedem Wetter den Straßenrand säumen.

Stolz durften wir hier auch zum ersten Mal unseren neuen Bus präsentieren.

      

Wie jedes Jahr hier die Clowns beim traditionellen Strüßje binge 2004 im Alleestübchen  

Lust auf mehr Bilder 

 

 

Impressionen vom Brückberger Veedelszoch 2004

 

Rosenmontag 2004

Die Krönung jeder Session ist natürlich der Rosenmontag. Auch dieses Jahr ging es wieder hoch her beim Umzug durch unsere Kreisstadt.

 

Frühlingsfest 2004

zum 1. Mal fand dieses Jahr unser Frühlingsfest statt. Alle Anwesenden waren von dieser Idee begeistert, und es ist schon jetzt eine beschlossene Sache, dass das Fest auch nächstes Jahr wieder stattfindet.

 

Tanz in den Mai  2004

auch in diesem Jahr wurde wieder im Alleestübchen der Tanz in den Mai eingeläutet. Mit diversen Spielen mussten eine Auswahl der Anwesenden zeigen, wer zum diesjährigen Maikönigspaar geeignet ist. Nach dem Wettbewerb wurden Frank und Elke gekrönt.

 

10. Pfingstfest der Siegburger Clowns

Fast schon traditionell feierten wir auch in diesem Jahr wieder unser Pfingstfest. Zu Gast waren dieses Jahr "Siggi Klein", die "Mendener Tanzbären", die Kinder und Junioren der "KG Husaren Schwarz-Weiss", das Tanzcorps der "Funken Rot-Weiss" aus Bröl und die "Big-Band " des Alleegymnasiums aus Siegburg.

 

 

Session 2005

Bei unserem traditionellen "Strüßje binge" ging es wieder einmal hoch her. Et wutt geschunkelt, gedanz un jelach..bis spät in de Naach.

 

Schiffstour nach Boppard

Eine Flussfahrt die ist lang!

13 Stunden Clownstour, das war eine stramme Leistung!

 Am Samstag den 02. Oktober machten die Siegburger Clowns ihre alljährliche Tour.Von Siegburg mit der Straßenbahn bis Königswinter und dort auf die "Godesia". Um 11 Uhr durften wir unsere reservierten Plätze einnehmen, welche wir auch erst wie gesagt nach 13 Stunden wieder verlassen haben - puh. In gemächlicher Fahrt ging es Stromaufwärts zielsicher gen Boppart. Eine Lifeband verführte uns ununterbrochen zum Schunkeln, Singen und natürlich Tanzen. Da man bei solchen Aktivitäten bekanntlich mächtig ins Schwitzen gerät, stillten wir unseren Durst mit reichlich Wein und Gerstensaft. Mit jeder zurückgelegten "Flussmeile" stieg unsere Stimmung und die Clowns zeigten mal wieder was in ihnen steckte. Um 17:30h waren wir dann endlich in Boppart. Frohen Mutes machten wir uns daran die Stadt und ihre eigens für uns aufgestellten Weinstände unsicher zu machen. Ortskundige Clowns steuerten allerdings direkt einen Keller Visavis der Anlegestelle an um die Abfahrt der Godesia um 20:30h auf keinen Fall zu verpassen. Nachdem alle vollständig wieder auf dem Schiff erschienen waren, wurden wir mit einem super Feuerwerk belohnt. Danach ging es in "rasanter" Fahrt diesmal stromabwärts wieder Richtung Königswinter. Die 3 Stunden bis dahin vertrieben wir uns natürlich wieder mit einer Bombenstimmung bei allseits bekannten und beliebten Karnevals- und Stimmungsliedern.

 

Endlich, nach 13,5 Stunden - um 0:30h legten wir wieder in Königswinter an. Eine echte wirklich etwas anhaben konnte. Nach einer kurzen Stippvisite auf dem Winzerfest ging es dann mit der letzten S-Bahn nach Hause.

Hundemüde, aber mit den Eindrücken eines wunderschönen Tages fielen wir in unsere Betten. Fazit: Tolle Tour, schöner Tag, klasse Wetter, super Clowns.

 

 

Festbruch zum 11-järigen Jubiläum

Nach Glückwünschen und Reden von Bürgermeister Franz Huhn, Komiteepräsident Günther Krengel und anderen feierten wir zusammen mit den Abordnungen der des Karnevalkomitees angeschlossenen und befreundeten Vereinen bis in den Abend.

 

 

 

Session 2005

11. Pfingstfest

Ganz unter dem Motto "11 Johr dobei" stand in diesem Jahr unser Jubiläums-Pfingstfest. Mit einem fast nahtlosen Programm haben wir versucht, unsere Gäste trotz des schlechten Wetters bei guter Laune zu halten.

Großen Beifall erhielten unsere Clownsfrauen, die für dieses Fest viele Wochen trainiert haben um uns zwei schöne Auftritte präsentieren zu können.

Besonders geehrt wurden am Sonntag Horst Fiebig und Heinz Pütz, die sich immer wieder mit herausragenden Leistungen in unseren Verein einbringen.

Wir möchten an dieser Stelle allen Akteuren und Gästen herzlichst für Ihr Mitwirken und Erscheinen danken. Ohne Euch wäre dieses gelungene Fest nicht möglich gewesen

 

 

Fahrradrallye 2005

11 Johr dobei.....

...für die Siegburger Clowns ein tolles Jubiläumsjahr, das im September endet.

Der „krönende“ Abschluss war die mittlerweile, traditionelle Radtour der Clowns, mit anschließendem Sommerfest.

Wieder einmal trumpfte man mit einer super-tollen Orientierungsfahrt, viel Sonne und einer großen Teilnehmerzahl auf. Siegerehrung, Wanderpokal und Urkunden, ein Highlight.... wie im letzten Jahr. Die abgestrampelten Clowns nebst Tour-Leitung Ralf und Norbert, erfuhren allerdings auch eine Ehrung. Der 1. Vorsitzende, Patrik Kropatsch, ließ es sich nicht nehmen, "seinen" Clowns, mit Kind und Kegel für die vergangene Session zu danken. Angefangen bei der Festschrift ,über den Jubiläums-Brunch, den Rosenmontagszug, das 11. Pfingstfest im großen und sehr gut besuchtem Festzelt, das Stadtfest und nicht zuletzt die Radtour mit Sommerfest waren aufwendige Aktivitäten, die mit viel Spucke, Zeit und Enthusiasmus verbunden waren.

Viel Arbeit, viel Spaß und großer Zusammenhalt, all das, was man sich in einem Verein wünscht.

Auf diesem Wege bedanken sich die "Siegburger Clowns e.V" recht herzlich bei Ihren treuen Besuchern und Gönnern.

Veedelsoch om Brückberg 2006

bei nicht soo optimalem Wetter waren unsere Clowns mal wieder nicht unterzukriegen....

Karnevalssonntag 2006

Bürgermeister der Stadt Siegburg

Franz Huhn zum Ehrenmitglied ernannt

 

Tanz in den Mai 2006

nach einem berauschenden Kampf um den Titel des Maipaares 2006 stand es endlich fest. Unser diesjähriges Maipaar hieß

Elke + Frank

Radtour 2006

Da unser Pfingstfest 2006 leider wegen Bauarbeiten  ausfallen musste, legten wir unsere Radtour einfach auf diesen festen Termin des Vereinslebens

Ganz unter dem Motto der Fußball-Weltmeisterschaft fand in diesem Jahr unsere Radtour statt. Mit den Landesflaggen diverser Weltmeisterschaftsteilnehmerstaaten starteten die Teams, um wieder einmal knifflige Aufgaben und Rätsel zu lösen.

Der Abschluss der Tour, mit Siegerehrung, Kölsch  fand im Rahmen eines Grillfestes in unserem Vereinslokal Alleestübchen statt

 

Wie immer dobei !

 

Veedelszoch om Brückberch 2008

 

Rosenmontagszug 2008 in Sieburch 13. Pfingstfest 2008

auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher auf unserem Fest


6. international Fahrradrallye

Diesmal organisiert von userem NOK-Team

Udo Weisel und Bernd Limbach

Prinzenempfang im Alleestübchen 2009

 

Rosenmontag 2009

 

Siegburg. Wie es sich für die "Siegburger Clowns" gehört, feierte die muntere Truppe in gewohnt ausgelassener Runde "Tanz in den Mai". Dabei hielt Bernd Limbach mit lustigen, teils bewährten und teils neuen Spielchen die fröhliche Runde auf Trab. Kurz vor Mitternacht die Kür des neuen Maipaares: Sabine Pütz und Dieter Daniel (Foto) setzten sich mit der höchsten Punktzahl an die Spitze. Die schwungvollen Tänze gingen bis zum Morgengrauen.
 

Quelle: Newsletter der Stadt Siegburg